Kostenloser Versand ab € 49,- Bestellwert
Versand innerhalb von 24h*
Kostenlose Abholung auf den Wochenmärkten
Beratung unter 06086/1353
 
Filter schließen
Filtern nach:

Die Geschichte der Imkerei Schiesser begann vor mehr als 40 Jahren, als Heinz Schiesser nebenberuflich begann, im Taunus einige Bienenvölker zu halten. Einige Jahre später wurde aus dem Hobby eine leidenschaftliche Berufung. Der gewonnene Honig und das Bienenwachs wurden zunächst auf Weihnachtsmärkten in umliegenden Ortschaften verkauft und später auf regionalen Wochenmärkten angeboten.  

Heute zählen über 150 Bienenvölker zum Bestand der Imkerei Schiesser und somit gehört sie zu den wenigen Berufsimkereien in Deutschland. Die Bienen sammeln Nektar im Naturschutzgebiet Hochtaunus und in umliegenden Landschaften, die eine hohe botanische Vielfalt und Ursprünglichkeit aufweisen. Für besondere Honigsorten werden die Bienen unter anderem nach Brandenburg und in den Schwarzwald gefahren.

Im Jahr 2016 übernahm Sohn Julius Schiesser den Vertrieb und Weiterverarbeitung des wertvollen Urproduktes. Der jüngste Sohn, Marek, hat die Ausbildung zum Imker im Jahr 2017 erfolgreich abgeschlossen und übernimmt den Urproduktionszweig sukzessive. 

Idee HONIGHALLE: 

Die HONIGHALLE in Friedrichsdorf/Köppern wird seit ca. einem Jahr als Lagerstandort genutzt. Sie wurde nun zu einem festen Verkaufsstandort ausgebaut, der Möglichkeiten zur Honigverkostung bietet, Informationen über die Imkerei und Bienenhaltung bereitstellt und einen Austausch in gemütlicher Atmosphäre ermöglichen soll. 

Team:

Aktuell besteht das junge Team aus einer Aushilfskraft und einem Aushilfsmitarbeiter sowie einem Praktikanten unter der Führung von Julius Schiesser.

 

Die Geschichte der Imkerei Schiesser begann vor mehr als 40 Jahren, als Heinz Schiesser nebenberuflich begann, im Taunus einige Bienenvölker zu halten. Einige Jahre später wurde aus dem Hobby eine... mehr erfahren »
Fenster schließen

Die Geschichte der Imkerei Schiesser begann vor mehr als 40 Jahren, als Heinz Schiesser nebenberuflich begann, im Taunus einige Bienenvölker zu halten. Einige Jahre später wurde aus dem Hobby eine leidenschaftliche Berufung. Der gewonnene Honig und das Bienenwachs wurden zunächst auf Weihnachtsmärkten in umliegenden Ortschaften verkauft und später auf regionalen Wochenmärkten angeboten.  

Heute zählen über 150 Bienenvölker zum Bestand der Imkerei Schiesser und somit gehört sie zu den wenigen Berufsimkereien in Deutschland. Die Bienen sammeln Nektar im Naturschutzgebiet Hochtaunus und in umliegenden Landschaften, die eine hohe botanische Vielfalt und Ursprünglichkeit aufweisen. Für besondere Honigsorten werden die Bienen unter anderem nach Brandenburg und in den Schwarzwald gefahren.

Im Jahr 2016 übernahm Sohn Julius Schiesser den Vertrieb und Weiterverarbeitung des wertvollen Urproduktes. Der jüngste Sohn, Marek, hat die Ausbildung zum Imker im Jahr 2017 erfolgreich abgeschlossen und übernimmt den Urproduktionszweig sukzessive. 

Idee HONIGHALLE: 

Die HONIGHALLE in Friedrichsdorf/Köppern wird seit ca. einem Jahr als Lagerstandort genutzt. Sie wurde nun zu einem festen Verkaufsstandort ausgebaut, der Möglichkeiten zur Honigverkostung bietet, Informationen über die Imkerei und Bienenhaltung bereitstellt und einen Austausch in gemütlicher Atmosphäre ermöglichen soll. 

Team:

Aktuell besteht das junge Team aus einer Aushilfskraft und einem Aushilfsmitarbeiter sowie einem Praktikanten unter der Führung von Julius Schiesser.